Das familiäre
       Bestattungsinstitut

Die elementarsten Informationen zu Bestattungsarten 

Feuer, Erde, Wasser, Luft – Es gibt die unterschiedlichsten Wege sterbliche Überreste an die Natur zurückzugeben. Und sogar noch ein paar mehr. Hier stellen wir Ihnen die unterschiedlichen Bestattungsarten vor – die außergewöhnlichen Bestattungen führen wir gemeinsam mit unserem Partner, dem Krematorium Diemelstadt, durch.

Erdbestattung

Die in Deutschland gängigste Art der Bestattung. Dabei wird ein Sarg auf einem Friedhof in die Erde hinab gelassen. Es gibt verschiedene Arten von Erdgräbern: das Reihengrab und das Wahlgrab. Ersteres ist ein Einzelgrab, nicht frei wählbar und meist nicht verlängerbar. Beim Wahlgrab kann man sich Lage und Größe des Grabes auf dem Friedhof selbst aussuchen und auch über die Laufzeit im gewissen Maße entscheiden.

Feuerbestattung

Bei einer Feuerbestattung wird der Verstorbene in einem Krematorium eingeäschert. Die Asche wird dann üblicherweise auf einem Friedhof beigesetzt – entweder in einem sogenannten Urnengrab (siehe Erdbestattung), in einem Kolumbarium (Urnenwand) oder in einer Urnenstele. Hier gibt es auch die Möglichkeit einer anonymen Bestattung.

Baumbestattung

Eine weitere Form der Feuerbestattung. Hier wird die biologisch abbaubare Urne in speziellen Baumbeständen am Fuße eines ausgewählten Baumes beigesetzt – ein Grabstein wird nicht aufgestellt, nur ein kleines Täfelchen am Baum kennzeichnet das Grab. Bei uns sind das zum Beispiel der Friedhof in Petersberg-Margretenhaun, der Fuldaer Westfriedhof, der FriedWald in Lauterbach, der Ruheforst Rhön in Bad Brückenau, der Gehilfersberg in Rasdorf oder der Schlitzerländer Waldfriedhof.

Diamantbestattung

Noch eine Art der Feuerbestattung. Dabei wird ein Teil der Kremierungsasche in einem speziellen Verfahren zu einem Diamanten gepresst. Dieser kann beispielsweise in einem Schmuckstück getragen werden. Der verbliebene Rest der Asche wird üblicherweise in einem Urnengrab bestattet – kann aber auch komplett verarbeitet werden.

Seebestattung

Auch die Seebestattung ist eine Art der Feuerbestattung. Hier wird eine spezielle Urne mit der Asche des Verstorbenen im Meer versenkt. In Deutschland sind das gemeinhin Nord- oder Ostsee, eine Seebestattung kann aber auf jedem Meer stattfinden. Ob es an Bord eine Trauerfeier gibt oder nicht, liegt im Ermessen der Angehörigen. Nach der Bestattung bekommen die Hinterbliebenen die genauen Koordinaten der Bestattungsstelle.

Wir kümmern uns zuverlässig um alle anfallenden Formalitäten und Behördengänge.

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen?
Dann machen Sie doch einfach einen Termin mit uns aus.